2 0 0 9



Samstag, 10. Oktober 2009, 20 Uhr
Sonntag, 11. Oktober 2009, 17 Uhr

Christuskirche, Freiburg

________________________________________________________________


Johannes Brahms:

Ein deutsches Requiem


________________________________________________________________

John Sheppard Ensemble

Bertold Quartett & pocket orchestra freiburg

Katharina Persicke, Sopran

Tobias Berndt, Bariton

Leitung: Johannes Tolle


 

Konzertkritik aus der Badischen Zeitung vom 14. Oktober 2009: "Mit anderen Ohren"

 

Über das Programm

 

 

 

Mit dem Deutschen Requiem schrieb der religiöse Freigeist Johannes Brahms keine Totenmesse im liturgischen Sinne, sondern widmete sein Werk ausdrücklich den Lebenden und ihrer Trauer. Die Uraufführung seines Requiems im Bremer Dom 1868 brachte den gerade 35-jährigen Komponisten endgültig in das Rampenlicht der Öffentlichkeit.

Nachdem das John Sheppard Ensemble mit seinem Dirigenten Johannes Tolle Mendelssohns "Athalia" im März 2009 in einer mutigen Orchestrierung erfolgreich aufgeführt hatte, entstand die Idee einer kammermusikalischen Version des Deutschen Requiems, nicht zuletzt als Alternative zur häufig aufgeführten "Londoner Fassung" mit Klavierbegleitung.

 

Dafür beauftragte Tolle erneut Joachim Linckelmann mit einer Bearbeitung für Soli, Chor und 11 Instrumente, auf die man sehr gespannt sein darf. Als Ausführende werden das pocket orchestra freiburg und das Bertold Quartett mit Musikern des SWR Sinfonieorchesters und des Philharmonischen Orchesters Freiburg zu hören sein. Solisten sind Katharina Persicke, die sich dieses Jahr in Graz beim internationalen Wettbewerb "Franz Schubert und die Musik der Moderne" mit Sonderpreis auszeichnete, sowie Tobias Berndt, Gewinner des von Thomas Quasthoff initiierten Wettbewerbs "Das Lied - International Song Competition" in Berlin 2009.